Jugendfonds - Jugendinfo Weingarten | Jugendliche | Infos | Freizeit | Schule | Studium | Jugendarbeit | Vereine | Weingarten

Antragsfristen

Frist für Förderanträge

25.01.2017
22.03.2017
14.06.2017
13.09.2017

Beratung Auswahlgremium

bis 30.01.2017
bis 27.03.2017
bis 19.06.2017
bis 18.09.2017

Beschluss Jugendgemeinderat

08.02.2017
05.04.2017
28.06.2017
27.09.2017

Bundesprogramm "Demokratie leben"

Mit dem Bundesprogramm soll die Gesellschaft im Kampf gegen demokratiefeindliche und menschenverachtende Tendenzen in Deutschland stark gemacht werden. Die Menschen, die sich für ein offenes und vielfältiges Land einsetzen, werden vor Ort unterstützt. Gleichzeitig werden alle Bürgerinnen und Bürger dazu ermutigt, sich aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit einzubringen. Unserer Demokratie soll ein lebendiges Gesicht bekommen und gemeinsam gelebt werden.

Zweck des Jugendfonds

Zur Stärkung der Beteiligung von jungen Menschen kann der Jugendgemeinderat Weingarten als Jugendforum finanzielle Mittel in Höhe von 9.000 € / Jahr an Projekte von Kindern und Jugendlichen vergeben. Mit dem Jugendfonds werden Projekte unterstützt, die die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen konzeptionell und praktisch sicherstellen.

Der Zweck wird erfüllt insbesondere durch

  • Förderung von Demokratie und Toleranz
  • Förderung zum Aufbau von Projektorientierter Arbeit in Weingarten
  • Förderung von politischer Bildung
  • Förderung von kultureller und religiöser Vielfalt
  • Förderung von Integration
  • Förderung von Inklusion
  • Förderung von Zivilcourage
  • Förderung der Jugendkulturarbeit
  • Förderung der Jugendszene
  • Förderung von Jugendveranstaltungen
  • Förderung von Kooperationsmodellen mit Schulen

Fördergrundsätze

Die Zuwendungen des Fonds sind freiwillige Leistungen. Sie werden auf Antrag gewährt. Antragsberechtigt sind Kinder und Jugendliche bis 27 Jahren. Gefördert werden Maßnahmen und Projekte, die von Kinder und Jugendlichen ehrenamtlich organisiert werden und noch nicht umgesetzt sind. Mit Mitteln des Jugendfonds können auch Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit finanziert werden. Das Logo vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“, vom „Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend“, von der Stadt Weingarten und vom „Jugendgemeinderat Weingarten“ muss hier präsent sein und ebenso bei Pressetexten erwähnt werden. Es muss der Nachweis für die Verwendung der Mittel erbracht werden. Werden die Mittel nicht zweckentsprechend verwendet, so sind sie zurückzuzahlen.

Vorgehensweise

Der Jugendgemeinderat Weingarten vergibt als Jugendforum in Weingarten die finanziellen Mittel des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ für Projekte von Kindern und Jugendlichen.
Förderanträge werden bei der Geschäftsstelle Jugendgemeinderat eingereicht und anschließend von einem Auswahlgremium des Jugendgemeinderats Weingarten beraten. Der Jugendgemeinderat beschließt in einer Sitzung die Bewilligung der finanziellen Mittel. Pro Jahr gibt es drei Bewerbungsfristen. Diese richten sich nach den Sitzungsterminen des Jugendgemeinderats.

Antrag 

Auf der Homepage des Jugendgemeinderats Weingarten www.jgrw.de werden die Förderanträge veröffentlicht und stehen als Download zur Verfügung.

 



Projekte 2017

Jugendfonds Weingarten

Titel der Maßnahme: Art Attack Graffiti am Charlottenplatz
Jugendfonds Weingarten: 1000,00 Euro
Alter: 14 – 27 Jahre
Antragssteller: Paula Weisser und Marla Koch


Die Unterführung Charlottenplatz konnte durch Förderantrag „Art Attack Graffiti am Charlottenplatz“ im Jahr 2017 weiter entwickelt werden. Neben einer Aktion mit Profis aus der Graffitiszene und drei weiteren Schulprojekten konnte die Unterführung konzeptionell toll weitergestaltet werden. Drei Schulen interessierten sich für das Projekt. Neben der Realschule und dem Gymnasium Weingarten, war auch das Welfengymnasium Ravensburg mit ihrem Kunstkurs interessiert. Sie erarbeiteten im Vorfeld Konzepte und führten dieses dann in Begleitung mit ihren LehrerInnen, dem Team Jugendarbeit Weingarten, und mit Support aus der Graffitiszene durch. Im Jahr 2018 wird die Unterführung Charlottenplatz aller Wahrscheinlichkeit weiterentwickelt werden. Durch die Förderung des Jugendfonds aus den Bundesmitteln von Demokratie leben, wird dieser öffentlicher Raum und ihrer Kunstwerke ein Sprachrohr für die Jugendlichen und jungen Heranwachsenden in Weingarten.

Jugendfonds Weingarten

Titel der Maßnahme: Begegnungen der Generationen
Jugendfonds Weingarten: 460,00 Euro
Alter: 16 - 29 Jahre
Antragssteller: Lisa Pietrek

Das Projekt „Begegnungen der Generationen“ war ein neues Thema, dass den Jugendfonds Weingarten 2017 erreicht hatte. Das Projekt hat eine engagierte Studentin gestellt, die sich für den Dialog, das Zusammenleben zwischen junge und alten Menschen bemüht. Dieses Projektverantwortliche hat sich sehr viel Mühe gegeben und hat den Jugendgemeinderat mit dem Thema vertraut gemacht. Ebenso stellte sie eine umfangreiche Präsentation im Jugendgemeinderat vor. Das Projekt wurde bewilligt. Die Zielgruppe zwischen 16 und 29 Jahre sollten eine Stunde pro Woche zum „Leih-Enkel“ werden und gemeinsam etwas unternehmen. Sie hat hier interessierte Jugendliche und junge Heranwachsende gefunden, die mit ihr dieses Projekt angegangen sind. Gerne würde sie das Projekt im Jahr 2018 fortführen und modifizieren wollen. Angedacht wäre u.a. das Jugendlichen im Rahmen der Spielwiese im Stadtgarten Jugendlichen die SeniorenInnen aus dem Altersheim abholen und diese in den Stadtgarten fahren und während der Zeit hier zur Verfügung stehen. Die Senioren bekommen hierdurch einen lebendigen Stadtgarten und ebenso wird der Stadtgarten durch diese Zielgruppe bereichert.

Jugendfonds Weingarten

Titel der Maßnahme: Besuch des Landtags
Jugendfonds Weingarten: 539,00 Euro
Alter: 14-27 Jahre
Antragssteller: Martin Winkler


Der Besuch im Landtag war eine Aktion vom Jugendgemeinderat Weingarten. Diese Informationsfahrt, wo auch die Azubis der Stadt Weingarten dabei waren, war neben den Informationen zum Landtag, ein Gespräch mit Landtagsabgeordneter August Schuler, der über seine Arbeit vor Ort berichtete. Die Jugendgemeinderäte konnte ihre Themen mit Herrn Schuler austauschen. Diese Informationsfahrt war sehr gelungen. Der Jugendgemeinderat hat diesen Austausch auch einen Artikel für die Bürgerzeitung Weingarten verfasst und es war ein weiterer Termin, wo unsere Jugendgemeinderäte zum politischen Gespräch unterwegs waren. Solche Aktionen müssen jährlich stattfinden, da das politische Gespräch mit Mandatsträger über Jugendthemen enorm wichtig ist, damit diese über die Bedarfe und Belange informiert sind.


Jugendfonds Weingarten

Titel der Maßnahme: Forum Integration
Jugendfonds Weingarten: 915,00 Euro
Alter: 0 – 99 Jahre
Antragssteller: Jasmin Gmünder


Das Forum Integration der PH/HS hatte mehrere Aktion im Jahr, eines davon im Stadtgarten, wo sich Familien mit und ohne Migrationshintergrund wiederfinden sollten. Zahlreiche StudentenInnen haben an der Aktion mitgewirkt. Neben dem Spielmobil, Slackline, gab es auch Essen und Trinken für die Familien an einem schönen Samstagnachmittag angeboten. Zudem gab es Kinderschminken und ein Professor war für die Erste Hilfe eingeplant. Ebenso gab es auch ein Informationsstand und Weingartener „Flüchtlinge“ aus Eritrea kickten mit Kindern auf Minitore. Es war ein sehr gelungener Nachmittag und es zeigte sich einmal mehr, dass der Stadtgarten ein Meltingpot ist, wo junge und alt, verschiedenste Nationen und Ethnien zusammenkommen und miteinander kommunizieren und spielen. Eine Aktion die sehr facettenreich und sehr gerne aufrechterhalten und fortgeführt werden sollte. Es hat sich zudem gezeigt, dass Aktionen im Stadtgarten hervorragend für die Kontaktaufnahme und Beziehungsarbeit, wie auch für die Vernetzung dienen.


Jugendfonds Weingarten

Titel der Maßnahme: Inklusion mit Ton
Jugendfonds Weingarten: 1020,00 Euro
Alter: 14-27 Jahre
Antragssteller: Lukas Rain

Das Projekt Inklusion mit Ton war bei der letzten Förderrunde im Jahr 2017 dabei. Dieses Projekt ist Musikprojekt. Im Musikteam sind Menschen mit und ohne Behinderungen dabei. Nach der Anfangsphase, wo es um die Öffentlichkeitsarbeit ging und Leute gefunden werden musste und es anfangs etwas mühselig war, konnte nach ein paar Wochen, dass Projekt richtig Fahrt aufnehmen, da sich sechs Musiker eingefunden hatten, welche jeden Mittwoch eineinhalb Stunden gemeinsam im Gewölbekeller Weingarten, im Haus der Familie Proben. Eine Aufführung ist im ersten Quartal 2018 geplant. Dieses Projekt ist ein tolles Beispiel dafür, dass sich verschiedenste Gruppen zusammenkommen. Ebenso toll ist, dass die Jugendtreff Besucher hier einen weiteren Einblick bekommen und ein miteinander entsteht. Wir hoffen, dass wir dieses Projekt auch in Zukunft aufrechterhalten können, da es eine enorme Bereicherung ist.



Jugendfonds Weingarten

Titel der Maßnahme: Jugendmagazin Spin Zine
Jugendfonds Weingarten: 650,00 Euro
Alter: 14-27 Jahre
Antragssteller: Andreas Albrand


Das Jugendmagazin Spin Zine wird dieses Jahr wieder durch Jugendfonds Weingarten gefördert. Das Jugendmagazin konnte sich toll weiterentwickeln. Neben der jährlich erscheinenden Printausgabe, wird auch wöchentlich für die sozialen Netzwerke Inhalte produziert. Das Jugendmagazin Spin Zine gibt Jugendlichen und jungen Heranwachsenden ein Sprachrohr und transportiert deren Themen. Ebenso was das Jugendmagazin Spin Zine Thema bei der Demokratiekonferenz 2017. Hier wurde mit einer Gruppe von 25 Personen, die Methode Jugendmagazin näher gebracht. Das Jugendmagazin war auch beim Kinder- und Jugendgipfel in Weingarten Bestandteil des Programms mit Grundschülern.



Jugendfonds Weingarten

Titel der Maßnahme: MiniRamp Contest
Jugendfonds Weingarten: 650,00 Euro
Alter: 8-50 Jahre
Antragssteller: Louis Marschall


Der MiniRamp Contest gegen Rechtsextremismus auf dem Umsonst & Draussen in Weingarten war ein toller Erfolg. Das U&D wurde um einen jugendkulturellen Bereich erweitert und die MiniRamp mit ihrer Message konnte dazu beitragen, dass sich viele Jugendliche und junge Heranwachsende sich aktiv beteiligen konnten. Zudem konnten die Gäste des U&D einen tollen Highlight mitnehmen. Neben den sportlichen Aktivitäten und dem gemeinsamen Auf- und Abbau des Zeltes, der Ramp und der Infostände wurde auch durch das Projekt „Sofa on tour“, alle mit der damals bevorstehenden Bundestagswahl konfrontiert. Hier mussten sie aus verschiedensten Statements auswählen, welche aus den Wahlprogrammen der zur Wahl stehenden Parteien entnommen worden sind. Diese Aktion wird am nächsten U&D in Weingarten fortgeführt werden. Dann möchte man diese Aktion an beiden Tagen und auf dem Hauptplatz durchführen, da hier die Message noch mehr Menschen erreicht.

Jugendfonds Weingarten

Titel der Maßnahme: Poli(t)alk
Jugendfonds Weingarten: 575,00 Euro
Alter: 14 – 27 Jahre
Antragssteller: Jonas Eschment


Das Projekt Poli(t)talk gepaart mit der Sofa on Tour Aktion wurden unterschiedlichste Weingartener Bevölkerungsgruppen interviewt. Ebenso war man im Landkreis Ravensburg auf verschiedensten Jugendkulturfestivals zugegen und konfrontierten die Jugendlichen und jungen Heranwachsenden mit politischen Statements von den Parteien, die sich zur Bundestagswahl 2017 aufstellen ließen mit ihren Inhalten aus dem Wahlprogramm. Dadurch konnten viele Menschen erreicht werden. Der Poli(t)talk gepaart mit dem Sofa on Tour auf Jugendkulturfestivals ist ein starkes Tool um junge Menschen mit politischen Inhalten zu konfrontieren und dabei in eine Diskussion zu kommen. Das Sofa on Tour wird als Instrument im Jahr 2018 fortgeführt werden und jährlich ein neues Thema aufgreifen. Im Gewölbekeller Weingarten wurde zudem durch junge Macher im Jahr 2017 ein Soliveranstanstaltung organisiert und durchgeführt. Kooperationspartner: Kreisjugendring


Jugendfonds Weingarten

Titel der Maßnahme: Rap gegen Rechts
Jugendfonds Weingarten: 510,00 Euro
Alter: 14 – 27 Jahre
Antragssteller: Umut Kuzduk und Ali Houssam


Das Projekt Rap gegen Rechts war eines von vielen musikalischen Projekten im Tonstudio Weingarten, welches im Haus der Familie aufgebaut wurde. Das Tonstudio wurde durch das Team Jugendarbeit und durch eine studentischen Projektarbeit in Zusammenarbeit mit Jugendlichen aus dem Jugendtreff Weingarten konzipiert und aufgebaut. Durch die Implementierung einer Honorarkraft konnte Jugendlichen aus dem Jugendtreff, welcher einen sehr hohen Migrationsteil aufzuweisen hat, ein tolles Sprachrohr erarbeitet werden. Dadurch entstanden schon sehr viele Musikvideos die auf den sozialen Netzwerken gepostet wurden. Die Aktion Rap gegen Rechts beinhaltete das Erarbeiten von Songtexten und alles was zur Produktion eines Musikvideos wichtig ist. Dabei wurde durch das Projekt weitere Jugendliche und auch eine Schulklasse im Grundschulbereich auf dieses Tonstudio aufmerksam und produzierten Songs. Das Projekt Rap gegen Recht war neben Videodreh auch eine Öffentlichkeitsarbeit für das Tonstudio wo noch viele Jugendliche, junge Heranwachsende, Musikszene, Schule partizipieren werden.


Jugendfonds Weingarten

Titel der Maßnahme: Stadtgeflüster Welfenfest OpenAir 2017
Jugendfonds Weingarten: 1000,00 Euro
Alter: 14-27 Jahre
Antragssteller: Nina Kohler

Das Stadtgeflüster Welfenfest Open Air 2017 konnte durch die Förderungen aufrecht gehalten und auch noch weiterentwickelt werden. Die Open Air Veranstaltung an der Peripherie des Welfenfests wo am Festplatz stattfindet, wurde dieses Jahr durch junge Macher organisiert und durchgeführt. Diese Entwicklung ist sehr erfreulich, da es in Weingarten im Bereich der jugendkulturellen Beteiligung bislang wenig Beteiligungsmöglichkeiten gab, wo sich junge Macher einbringen konnten und sich und ihre Interesse ausleben durften. Diese Beteiligungsform im Rahmen des Stadtgeflüsters Welfenfest Open Air muss nun in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden. D.h. es müssen weitere junge Macher gefunden werden, um den bisherigen Stamm zu unterstützen. Das Open Air muss zudem finanziell den wenig zur Verfügung stehenden Mittel angepasst werden, so dass sich die Veranstaltung selbst trägt. Toll wäre es zudem wenn die Veranstaltung weiterhin an zwei Tagen stattfindet.



Jugendfonds Weingarten

Titel der Maßnahme: Street- Soccer- Cup
Jugendfonds Weingarten: 670,00 Euro
Alter: 4 – 27 Jahre
Antragssteller: Daniel Ruf

Der Street Soccer Cup fand nun zum zweiten Mal im Rahmen des KOMM-Festivals statt und war wieder eine tolle Veranstaltung. Kinder, Jugendliche und junge Heranwachsende haben rege den Court genutzt und ein tolles Statement gesetzt. Der Street Soccer Court wurde am Freitagvormittag aufgebaut und stand bis Samstagabend im Stadtgarten. Dieser wurde dann am Freitag von 10 bis 22 Uhr und am Samstag von 08:30 bis 18.00 Uhr bespielt. Es wurden zudem wieder unterschiedlichste Millieus und auch Nationalitäten angesprochen und es zeigte sich einmal mehr, dass Sport verbindet und Freundschaften fördert. Der diesjährige Street Soccer Cup war eingebunden in den Spieltag der Buntkickgut Sommerliga. Dabei waren auch die Kooperationspartner der buntkickgut Reihe, wie die Jugendarbeit aus Baienfurt und das Forum Integration der pädagogischen Hochschule und Fachhochschule Weingarten vor Ort und wirkten mit. Der Street Soccer Court ist in Weingarten beliebt. Bei der Veranstaltung „Schule trifft Rathaus“ ein Projekt der Landeszentrale für politische Bildung mit dem Gymnasium Weingarten (8. Klasse) und beim Kinder- und Jugendgipfel (4.- und 8.- Klasse) kam das Thema Kickkäfig immer wieder auf. Kinder und Jugendliche in Weingarten wünschen sich einen festinstallierten Kickkäfig in Weingarten und der Jugendgemeinderat hat das Thema ebenso aufgegriffen.

Information & Projektberatung

Stadt Weingarten
Geschäftsstelle Jugendgemeinderat
Rathaus, Kirchstraße 1
88250 Weingarten

Ansprechpartner
Herr Fetzer
Telefon: 0751 – 405 305
Fax: 0751 405 5305
m.fetzer@weingarten-online.de
www.weingarten-online.de

Ansprechpartner

Herr Pahl
Telefon: 0751 – 44 66 0
Mobil: 0151 - 50036149
sven.pahl@jugendinfo-weingarten.de
www.weingarten-online.de