MOBILE - Jugendinfo Weingarten | Jugendliche | Infos | Freizeit | Schule | Studium | Jugendarbeit | Vereine | Weingarten

Aufsuchende Jugendarbeit versteht sich als niedrigschwellige Jugendberatung, die ohne Voraussetzungen von jungen Menschen in Anspruch genommen werden kann. Sie knüpft dabei direkt an deren Lebenswelt an und will die Lebenssituation junger Menschen nachhaltig verbessern und sie in ihrer individuellen Entwicklung fördern.
Dabei hat die Aufsuchende Jugendarbeit die Funktion der Interessenvertretung ihrer Adressat_Innen. Sie ist parteilich und beruht auf der ausschließlichen Freiwilligkeit der Annahme der Angebote.

Entscheidend für den Erfolg ist ein stabiles Vertrauensverhältnis zu den jungen Menschen. Erreicht wird dies durch eine fortdauernde Kontakt- und Beziehungsarbeit, Akzeptanz und Vertraulichkeit sowie durch das Angebot von bedarfsorientierten (und gemeinsam entwickelten) Aktivitäten.

Aufsuchende Jugendarbeit findet an den jeweiligen Treffpunkten, durch Arbeit mit Gruppen und Cliquen sowie als Gemeinwesenorientierte Arbeit statt. Daneben bietet sie individuelle Beratung und Unterstützung an oder vermittelt Zugänge zu anderen, bereits bestehenden, Angeboten.

Hilfe erhalten die jungen Menschen u.a. bei

  • familiären Problemen
  • Orientierungslosigkeit hinsichtlich der schulischen oder beruflichen Laufbahn
  • fehlenden Perspektiven
  • Suchtgefährdung
  • Konflikten mit Rechtsvorschriften
  • allgemeinen Themen des Alltags

Skateplatz Weingarten

Der Skateplatz Weingarten wird als öffentlicher Raum von Kinder und Jugendlichen zum Skaten, Scooter- und BMX Fahren genutzt und ist ebenso ein beliebter Aufenthalts- und Rückzugsort von unterschiedlichsten Gruppen, die diesen zur sehr unterschiedlichen Tageszeiten frequentieren. In den kommenden Jahren soll der Skateplatz nicht nur für, sondern vor allem mit Jugendlichen weiterentwickelt werden. Da Kinder und Jugendliche einen Ort benötigen, wo sie sich aneignen können, wird der Skateplatz als eine Ressource für die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen und ihren jugendkulturellen Ästhetik betrachtet werden. Das städtische „Team Jugendarbeit“ wird ab 2015 am Skateplatz einen Bauwagen aufstellen und dort eine Präsenzzeit einrichten. Dabei wird am Skateplatz auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen eingegangen und überdies ein niederschwelliges, aufsuchendes (Beratungs-) Angebot für Kinder und Jugendliche im öffentlichen Raum angeboten.

Der Skateplatz in Weingarten ist in keinem guten baulichen Zustand.